gemeinsam weiterkommen. Graubünden

Institutionen

SAHB Hilfsmittel-Zentrum

SAHB Hilfsmittel-Zentrum (Hauptsitz)

Willkommen beim Kompetenzzentrum für Hilfsmittelfragen

Adress- und Kontaktangaben:
Name: SAHB Hilfsmittel-Zentrum 
Strasse: Ilgenhof / Bogenstrasse 14
PLZ/Ort: 9000 St. Gallen
Telefon: 071 272 13 80
Fax: 071 272 13 81
E-Mail: Mitteilung senden
Internet I: sahb.ch

Generelle Angaben von unserer Institution

Welcher Art von Institution sind wir?
Andere
An welche Alters-Zielgruppen richten wir uns?
Kinder und Jugendliche
Erwachsene
Senioren
An welche Menschengruppen richten wir uns?
Körperlich Behinderte
Krankheitsbehinderte

Welche Angebote und Dienstleistungen bietet unsere Institution an?

Beratung
Allgemeine Beratung
Bauberatung
Hilfsmittelberatung
Dienstleistungen
Hilfsmittelabgabe
Informationszeitschrift
Die SAHB unterhält in Oensingen mit der Exma VISION eine permanente Ausstellung für Hilfsmittel zur Selbständigkeit, Mobilität und hindernisfreiem Wohnen. In der Exma VISION werden keine Produkte verkauft: dies garantiert eine unabhängige und neutrale Beratung. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin. Tel. 062 388 20 20
Freitzeit

Detailportrait

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft Hilfsmittelberatung für Behinderte und Betagte SAHB ist eine gesamtschweizerische unabhängige Fachstelle für hindernisfreies und selbständiges Leben in den Bereichen Mobilität und Wohnen.

Behinderungen bilden für Betroffene und Angehörige eine besondere Herausforderung. Die SAHB bietet eine unabhängige Beratung für Menschen mit einer körperlichen Einschränkung. Sei es bei der Wahl des Hilfsmittels, bei dessen Finanzierung oder beim Einbezug von anderen Fachorganisationen.

Die Beratungen finden vor Ort oder in den Hilfsmittelzentren der SAHB statt.


 


Letzte Aktualisierung: 13.10.2011

Zurück

 |   | 

Aktuelles

Im Fokus: Pflegende Angehörige

06.10.2017 - Der 30. Oktober ist der Tag der pflegenden Angehörigen. Dieser Tag ist in Graubünden noch kaum bekannt – wie auch die ganze Situation der pflegenden Angehörigen in der Gesellschaft noch wenig wahrgenommen wird.
» mehr

Ein erfolgreicher Einstieg in das Berufsleben ist entscheidend

30.09.2013 - Jugendliche mit besonderem Förderbedarf werden in der Volksschule seit einigen Jahren immer häufiger integrativ gefördert. Für den Einstieg in die Arbeitswelt sind sie dadurch vermehrt gefordert, den passenden Berufsbildungsweg zu finden.
Die Berufspraktische Ausbildung (früher IV-Anlehre) ist eine bis anhin wenig bekannte Möglichkeit, wenn eine der üblichen Berufsausbildungen nicht oder nicht direkt möglich ist.

» mehr

 
 
Kontaktadresse



Procap Grischun
Hartbertstrasse 10
7000 Chur
Tel. +4181 253 07 07
Fax +4181 253 07 06

Logo Kanton Graubünden

Mit freundlicher Unterstützung des Kantonalen Sozialamtes Graubünden

Valid XHTML 1.0 Transitional

Powered by Südostschweiz NewMedia