gemeinsam weiterkommen. Graubünden

Institutionen

Kantonale Sozialdienste

Kantonale Sozialdienste (Hauptsitz)

Die Opferhilfe-Beratungsstelle berät und begleitet alle Opfer von Straftaten. Selbstverständlich sind wir auch für Menschen mit Behinderungen und deren Begleitpersonen zuständig.

Adress- und Kontaktangaben:
Name: Kantonale Sozialdienste 
Namenszusatz: Opferhilfe-Beratungsstelle
Strasse: Loestrasse 37
PLZ/Ort: 7000 Chur
Telefon: 081 257 31 50
Fax: 081 257 31 60
E-Mail: Mitteilung senden
Internet I: www.soa.gr.ch

Generelle Angaben von unserer Institution

Welcher Art von Institution sind wir?
Kantonale Diensstelle
An welche Alters-Zielgruppen richten wir uns?
Kinder und Jugendliche
Erwachsene
Senioren
An welche Menschengruppen richten wir uns?
Alle Behinderungsarten

Welche Angebote und Dienstleistungen bietet unsere Institution an?

Beratung
Allgemeine Beratung
Rechtsberatung
Wir bieten Ihnen allgemeine Beratung im Zusammenhang mit der Strafttat an und informieren Sie über Ihre Rechte gemäss Opferhilfegesetz.
Dienstleistungen
Finanzielle Unterstützung
Wir bieten Ihnen Abklärung auf finanzielle Hilfe im Zusammenhang mit der Straftat an.

Detailportrait

Besuchen Sie für weitere Infos unsere Website. Den entsprechenden Link finden Sie auf dieser Seite unter den Adress- und Kontaktangaben.  


Letzte Aktualisierung: 28.03.2011

Zurück

 |   | 

Aktuelles

Mobilitätsparcours zu vermieten

05.11.2017 - Wussten Sie schon, dass Pro Infirmis Graubünden einen Mobilitätsparcours vermietet?
» mehr

il stgalim aut da Tusaun gudogna il voting dal public

01.11.2017 - Las scolaras ed ils scolars dal stgalim aut da Tusaun han survegnì per lur video da musica „Life is a game“ las pli bleras vuschs dal public.
» mehr

Oberstufe Thusis gewinnt Publikumsvoting

01.11.2017 - Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Thusis haben mit ihrem Musikvideo „Life is a game“ am meisten Publikumsstimmen erhalten.
» mehr

Ein erfolgreicher Einstieg in das Berufsleben ist entscheidend

30.09.2013 - Jugendliche mit besonderem Förderbedarf werden in der Volksschule seit einigen Jahren immer häufiger integrativ gefördert. Für den Einstieg in die Arbeitswelt sind sie dadurch vermehrt gefordert, den passenden Berufsbildungsweg zu finden.
Die Berufspraktische Ausbildung (früher IV-Anlehre) ist eine bis anhin wenig bekannte Möglichkeit, wenn eine der üblichen Berufsausbildungen nicht oder nicht direkt möglich ist.

» mehr

 
 
Kontaktadresse



Procap Grischun
Hartbertstrasse 10
7000 Chur
Tel. +4181 253 07 07
Fax +4181 253 07 06

Logo Kanton Graubünden

Mit freundlicher Unterstützung des Kantonalen Sozialamtes Graubünden

Valid XHTML 1.0 Transitional

Powered by Südostschweiz NewMedia