gemeinsam weiterkommen. Graubünden

Institutionen

Schweiz. Blinden- und Sehbehindertenverband, Beratungsstelle Graubünden

Schweiz. Blinden- und Sehbehindertenverband, Beratungsstelle Graubünden (Hauptsitz)

Wir beraten Menschen, deren Leben sich durch Sehbehinderung oder Blindheit verändert, sowie deren Angehörige und Fachpersonen aus dem Kanton Graubünden.

Adress- und Kontaktangaben:
Name: Schweiz. Blinden- und Sehbehindertenverband, Beratungsstelle Graubünden 
Strasse: Steinbockstrasse 2
Postfach: Postfach
PLZ/Ort: 7001 Chur
Telefon: 081 257 10 00
Fax: 081 257 10 09
E-Mail: Mitteilung senden
Internet I: www.sbv-fsa.ch
Internet II: www.sbv-fsa.ch
Post-/Bankverbindung: PK 80-890-0

Generelle Angaben von unserer Institution

Welcher Art von Institution sind wir?
Andere
An welche Alters-Zielgruppen richten wir uns?
Kinder und Jugendliche
Erwachsene
Senioren
An welche Menschengruppen richten wir uns?
Sehbehinderte/Blinde
von Sehbehinderung oder Blindheit Bedrohte, Angehörige und Fachpersonen

Welche Angebote und Dienstleistungen bietet unsere Institution an?

Beratung
Allgemeine Beratung
Sozialversicherungsberatung, Sozialberatung, Abklärung und Schulung zur selbständigen Fortbewegung, Sehrestausnützung und Selbständigkeit im Alltag
Dienstleistungen
Finanzielle Unterstützung
Hilfsmittelabgabe
Informationszeitschrift
Interessenvertretung, Öffentlichkeitsarbeit
Kontaktvermittlung Selbsthilfegruppen
Erfahrungsaustauschgruppen
Freitzeit
Ferien und Reisen
Kurse und Weiterbildungen
Sport
Kreativgruppe

Detailportrait

Wir beraten Menschen mit Blindheit oder Sehbehinderung, Angehörige und Fachleute.
Wir bieten Informationen, Beratung, Rehabilitation und Schulung.
Wir sind ein Team von Fachleuten, spezialisiert auf Sehbehinderung.
Wir fördern Sie in Ihrer Selbständigkeit in Alltag, Beruf und Freizeit. 


Letzte Aktualisierung: 22.04.2013

Zurück

 |   | 

Aktuelles

Mobilitätsparcours zu vermieten

05.11.2017 - Wussten Sie schon, dass Pro Infirmis Graubünden einen Mobilitätsparcours vermietet?
» mehr

Ein erfolgreicher Einstieg in das Berufsleben ist entscheidend

30.09.2013 - Jugendliche mit besonderem Förderbedarf werden in der Volksschule seit einigen Jahren immer häufiger integrativ gefördert. Für den Einstieg in die Arbeitswelt sind sie dadurch vermehrt gefordert, den passenden Berufsbildungsweg zu finden.
Die Berufspraktische Ausbildung (früher IV-Anlehre) ist eine bis anhin wenig bekannte Möglichkeit, wenn eine der üblichen Berufsausbildungen nicht oder nicht direkt möglich ist.

» mehr

 
 
Kontaktadresse



Procap Grischun
Hartbertstrasse 10
7000 Chur
Tel. +4181 253 07 07
Fax +4181 253 07 06

Logo Kanton Graubünden

Mit freundlicher Unterstützung des Kantonalen Sozialamtes Graubünden

Valid XHTML 1.0 Transitional

Powered by Südostschweiz NewMedia